Positionierung

Marketing

Ich bin „nur“ Einzelunternehmer, brauche ich eine Positionierung?

Unbedingt und gerade dann! Warum? Der Markt ist ziemlich voll und deine Kunden werden mit Anzeigen, Bildern und Texten überflutet. Alle schreien „schau hier“. Alles was die Kunden nicht sofort und zu 100% anspricht, geht in der Masse unter. Das bedeutet: wenn du gesehen, bzw. wahrgenommen werden willst, musst du dich im Gedächtnis deiner Kunden positionieren. Oft wird diese Basis, deine Positionierung, mit dem Fundament eines Hauses verglichen, nur wenn das Fundament sauber gebaut wurde, ist das Haus stabil. Du kreierst damit eine Markenidentität, was der Kunde davon versteht ist das Markenimage. Vorsicht vor dem Interpretationsspielraum seitens deiner Kunden, sei präzise in dem was du sagst oder schreibst.

Was gehört in meine Positionierung?

Überlege dir also am besten zu Beginn deiner Selbständigkeit: wer du bist und warum du machst was du machst, was du besonders gut kannst, was du besonders gerne machst, für was du stehst, wen ganz genau du mit deinem Angebot ansprechen möchtest, was dein Kunde braucht und was du ihm bieten kannst, um sein „Problem“ zu lösen. Je genauer du diese Dinge weißt und auch deine Vision und Mission kennst, desto zielgerichteter kannst du deine Kunden ansprechen und sie fühlen sich dann auch angesprochen.

Spitz wie meine Glasfeder

Stell dir vor, meine Feder hätte keine Spitze, sie wäre ganz breit, um möglichst viel vom Papier mit Farbe zu füllen, aus Angst etwas auszulassen oder etwas Wichtiges zu vergessen. Könnte man es dann noch lesen? Sicher nicht! Sei konkret, spezialisiere dich, sprech deine genau definierte Zielgruppe an, sei effizient und zieladäquat. Wenn du das liest denkst du dir vielleicht, oh je, wenn ich mich auf eine kleine Zielgruppe einschränken soll, dann verpasse ich ja vielleicht mögliche Kunden, die gar nicht wissen, dass sie mich vielleicht brauchen könnten. Aber so ist es nicht. Um alle anzusprechen, bräuchtest du unglaublich viel Geld für Werbung und ein Großteil davon würde verpuffen. Such dir im riesigen Markt eine Nische, die du sauber ausfüllst und werde dort zum wertgeschätzten Spezialisten, zur Marke. Damit schaffst du dir treue Kunden, die dich im Optimalfall auch weiterempfehlen.

Sei mutig und zeige dich als Mensch

Schreibe über dich, lasse deine Kunden DICH kennenlernen. Deine Kompetenz in deinem Bereich vorausgesetzt, entscheidet am Ende oft das Zwischenmenschliche für den Kaufabschluss. Gib deinen potentiellen Kunden einen Einblick, wer du bist, auch privat. Lass sie an deinem Werdegang teilhaben, was ist deine Story? Werde persönlich, aber sei dir auch bewusst, dass du damit polarisieren kannst und evtl. auch einmal Gegenwind bekommen könntest. Die emotionale Ebene ist allerdings so wichtig, dass du das in Kauf nehmen solltest.

 

Möchtest du mehr dazu wissen, registriere dich für meinen Newsletter und bekomme meinen 7-Stufen Plan für deine Positionierung oder vereinbar ein Gespräch mit mir, dann erarbeiten wir deine Basis gemeinsam. 

 

 

Blog

Gedanken & Ideen

Hier kannst du lesen, was mich bewegt und Tipps zu deinem Business.

Personal Branding: werde zur Ich-Marke

Personal Branding: werde zur Ich-Marke

In diesem Artikel wirst du lernen, warum Personal Branding so wichtig für dich als Einzelunternehmer ist und wie du es umsetzen kannst.   Warum ist Personal Branding für Einzelunternehmer wichtig? Um in einem stark umkämpften Markt bestehen zu können, musst du...

read more
Ziele und Massnahmen

Ziele und Massnahmen

Messbare Ziele, das Stiefkind der Selbständigen Hast du klar definierte Ziele? Oder hörst du auf dein Bauchgefühl? Wenn es um mein Business geht, finde ich es sehr schwierig messbare Ziele mit Datum der Zielerreichung zu definieren und diese regelmäßig zu...

read more