Deine ersten 4 Steps auf dem Weg in ein erfolgreiches Business

Du spielst mit dem Gedanken, dich selbständig zu machen oder hast dich gerade selbständig gemacht? Ziemlich aufregend und intensiv und nicht immer leicht, oder? Zumindest habe ich das so empfunden und ich habe diesen Schritt schon zweimal gemacht. Mittlerweile bin ich seit 8 Jahren selbstständig und möchte meine wichtigsten Learnings mit dir teilen und dir einen möglichen Weg aufzeigen.

In diesem Blogpost möchte ich dir zeigen, worauf es beim Business Aufbau ankommt. Ich leite dich durch die 4 Phasen in deine Selbständigkeit:

  1. starte mit deiner Positionierung
  2. ständiges finetuning deiner Zielgruppe für optimalen Kundennutzen
  3. entscheide dich für Mut & das richtige Mindset
  4. erste konkrete Schritte im Business

Klingt gut? Dann legen wir gleich los. 😊

 

Du brauchst eine Positionierung

Das ist mir wirklich wichtig. Positioniere dich klar. Dieser Punkt ist nicht verhandelbar. 🙃

Aber was heißt das jetzt genau? Du bietest nicht Allen alles an.

Warum ist das so wichtig?

Du möchtest als Expertin auf deinem Gebiet wahrgenommen werden.

Ich gebe dir ein Beispiel: zu wem gehst du bei Migräne? Zur Neurologin auf Kopfschmerz spezialisiert oder zum Hausarzt? Du bist sicher auch bereit mehr zu bezahlen, wenn dir eine Spezialistin wirklich hilft. Du weißt ihre Expertise zu wertschätzen.

Die höhere Preisbereitschaft wäre dann auch schon ein weiterer Vorteil.

Zudem bekommst du selber Klarheit und weißt genau, was deine Kunden brauchen und über was du schreiben kannst. Und, du verzettelst dich nicht mit unendlich vielen Optionen, die du anbietest.

Last but not least: du differenzierst dich von deinen Mitbewerbern und stehst nicht in direkter Konkurrenz.

Wie positionierst du dich?

Du solltest dir drei Bereiche anschauen: deine Markenidentität, deinen Kunden und deine Mitbewerber.

Fangen wir bei deiner Markenidentität an. Es geht um deine Wurzeln, die tief im Boden verankert sind, die gilt es genau anzuschauen.

Nur wenn du deine Markenidentität klar definiert hast, wird es einen roten Faden in deinem Markenauftritt geben.

Setze dich intensiv mit dir selber auseinander. Tauche ein in deine Herkunft (woher kommst du, was waren deine Meilensteine, was hat dich geprägt), deine Persönlichkeit (wer bist du und wie wirst du wahrgenommen) und filtere deine Werte heraus.

Wenn du dich auf dein Innerstes konzentrierst und dies nach Außen zeigst, bist du authentisch, einzigartig und schaffst damit Vertrauen.

Kennst du dein starkes WARUM schon? Dein WARUM treibt dich an, über dein WARUM können sich deine Kunden mit dir verbinden. Dein WARUM ist auch dein Kompass und zeigt dir den Weg.

Nun zu deiner Zielgruppe, deinem Kunden. Suche dir eine Nische!

Wenn du versuchst alle anzusprechen, sprichst du niemanden an. Wir werden ständig mit Informationen bombardiert. Deine Message kann leicht im Rauschen untergehen.

Du brauchst Wunschkunden und die solltest du sehr gut kennen. Nur so kannst du ihre Wünsche, Bedürfnisse, Träume oder Probleme möglichst konkret ansprechen. So fühlen sich deine Kunden verstanden und du wirst auch gehört.

Ein Beispiel: wenn du mir eine normale Zahnpasta anbieten würdest, würde deine Message verpuffen, ich bin seit vielen Jahren einer Marke treu. Würdest du mir eine Zahnpasta für Jugendliche anbieten, die noch besser gegen Karies bei festen Zahnspangen wirkt, wäre ich ganz Ohr.

Als letztes sind da noch deine Mitbewerber. Kenne sie, aber hebe dich über deine Positionierung vom Markt ab. Du stehst nicht in direkter Konkurrenz, weil du einzigartig bist und das auch zeigst.

Für deine Positionierung kannst du dir auch gerne mein Workbook für Business Starter runterladen. Es kostet dich ganze 0€. In dem Workbook nehme ich dich an die Hand und gehe mittels Beispielen die ganze Postionierung durch.

 

Marketing ist Kundenorientierung

Über deine Wunschkunden haben wir schon gesprochen. Ich wiederhole es gern: ALLES dreht sich um die Wünsche, Bedürfnisse, Träume und Probleme deiner (potentiellen) Kunden. Deine Aufgabe ist es, sie zu verstehen und ihre pain points zu lösen.

Deine Positionierung ist fertig, aber hier bedarf es noch Feinschliff. Hier braucht es den ständigen Abgleich zwischen Theorie und Praxis, damit du immer tiefer eintauchen kannst.

Dein Ziel als Unternehmerin ist es, deiner Zielgruppe wirklich weiterzuhelfen, ihr einen Nutzen zu liefern und das wirst du mit der Zeit immer besser verstehen und lernen. Setze deinen Fokus darauf.

Marketing ist Empathie und Service. Marketing wird angetrieben durch das Wort „besser“: besserer Service, bessere Gemeinschaft, besseres Ergebnis. (Seth Godin – This is Marketing)

Das bedeutet für dich: betreibe kontinuierlich Marktforschung. Finde heraus, was deine Kunden wirklich brauchen, sprich mit ihnen. Biete am Anfang deine kostenlose (oder vergünstigte) Hilfe an, um sie wirklich zu verstehen. Zeige deinen Kunden, dass sie wirklich deine Wunschkunden sind.

Und sprich deine Kunden emotional an über Storytelling. Erzähle relevante Geschichten, die sie nicht mehr vergessen werden und verbinde dich darüber mit ihnen.

 

Entscheide dich für ein dynamisches Mindset und sei mutig

Hast du das richtige Mindset, um Unternehmerin zu sein? Nach Carol Dweck gibt es zwei unterschiedliche Mindsets, das dynamische und das statische. Du selber entscheidest dich für eins.

Im statischen Mindset glaubst du an angeborene Talente, die unveränderbar sind, alles ist in Stein gemeißelt. Kritik wirft dich um. Es hält dich zurück, lässt dich nicht wachsen.

Im dynamischen Mindset hingegen glaubst du daran, dass alles möglich ist. Alles ist in deiner Hand und du hast die Wahl. Du arbeitest hart an deinem Erfolg, Niederlagen spornen dich an, einen besseren Weg zu finden. Du lernst daraus.

Du merkst schon, ein statisches Mindset hält dich zurück, ein dynamisches lässt dich wachsen!

Dann braucht es natürlich auch ganz viel Mut. Bei dem Thema hat mir Brené Brown schon sehr geholfen. Ihr Buch „Verletzlichkeit macht stark“ startet mit der Rede „Der Mann in der Arena“ von Theodore Roosevelt. Ich entscheide mich dafür in der Arena zu sein, schweißgebadet und blutüberströmt und selbst wenn ich scheitere, ich habe ich es probiert!

Wie ergeht es dir bei dem Thema?

 

Was kommt dann?

Wenn die Basis passt, kannst du ein Corporate Design entwickeln, ein Branding mit Wiederkennung in allen Kanälen. Werde sichtbar. Konsequent, kontinuierlich und konsistent. Traue dich und gehe raus in die Arena!

Du brauchst einen starken Auftritt nach außen. Du kannst dein Branding natürlich selbst entwickeln. Auch deine Website oder deinen Social Media Auftritt. Du kannst dir natürlich auch Experten mit ins Boot holen.

Als ehemalige Fotografin empfehle ich dir natürlich professionelle Fotos vom Fotografen anfertigen zu lassen, die im Stil zu dir und deinem Auftritt passen.

Sei dir bewusst, dass deine Kunden deinen Auftritt sehen, aber auf ihre Art wahrnehmen und abspeichern. Sei also sehr präzise in dem, was du sendest.

Danach wird es individuell, je nachdem in welchem Business du bist: lokal oder online, ob du eine Dienstleistung verkaufst oder ein Produkt.

Als Fotografin hatte mir eine gute suchmaschinenoptimierte Website gereicht und Fotoshootings mit viel Einfühlungsvermögen, für treue Kunden, gute Rezensionen und Empfehlungen. Ich hatte weder gebloggt, noch war ich in Social Media aktiv.

Ein Online Business ist viel komplexer, der Markt ist per se größer. Deshalb sei sichtbar!

Such dir zu Beginn nur einen Kanal aus, den du gut und regelmäßig bespielen kannst. Besonders wichtig finde ich einen guten Newsletter. Warum? Weil die Liste dir gehört. Anders als bei Social Media. Um eine bessere Reichweite zu haben, kannst du auch Werbung schalten. Entweder auf Google und über Facebook. Probiere dich aus, vergiss nicht Spaß dabei zu haben und schaffe für deine Kunden Mehrwert. Trial and error. Lerne aus deinen Fehlern, versemmel deinen ersten Launch. Beim zweiten wird es besser laufen. 😉

 

Kostet mich das viel Geld?

Das kommt darauf an, wieviel du selber machen kannst, bzw. was du machen lassen musst, wo du weitere Hilfe benötigst. Ich habe mich bspw. vor Jahren in die Erstellung von Websites eingearbeitet, mache vieles Technische selber.

Bei meiner Grafik hatte ich Hilfe. Datenschutz ist definitiv nicht mein Metier, da hatte ich auch Unterstützung.

Sehr wertvoll ist mir auch meine Mentorin, ich hätte für den gesamten Aufbau ohne sie viel länger gebraucht und hätte sicher viel mehr Fehler gemacht.

Du solltest schon investieren, aber natürlich alles im Rahmen deiner finanziellen Möglichkeiten.

Alles klar?

Noch einmal zusammengefasst:

  • Habe eine klare Positionierung und verstehe, dass du deinem Kunden dienst! Über deine Positionierung findest du deine Wunschkunden. Verstehe deine Kunden und löse ihre Pain Points mit deinem Produkt oder Dienstleistung.
  • Entscheide dich für ein dynamisches Mindset und entscheide dich dafür mutig zu sein und etwas zu riskieren. Die Alternative wäre, auf der Ersatzbank zu sitzen und zuzuschauen.
  • Werde sichtbar! Am Anfang muss nicht alles perfekt sein, aber komme ins TUN. Starte bevor du bereit bist.

Ich wünsche dir vom Herzen alles GUTE, mach die Welt mit deiner Leistung ein Stück schöner!

Falls du gern tiefer einsteigen möchtest, schau dir meinen Kurs „Ganzheitlich positioniert: In nur 6 Wochen startklar für dein Herzensbusiness“ an, er startet am 22.2.22!

Ich freue mich auf dich!

Liebe Grüße und bis bald,

Marianne 🌟

Hey, ich bin Marianne

Expertin und Coach für Positionierung

Ich beschäftige mich seit ca. 25 Jahren mit Marketing. Ich habe 4x bei Null angefangen – immer erfolgreich und mit Freude.

Warum immer wieder neu? Weil mir meine Weiterentwicklung wichtig ist, ich die Herausforderung suche, es mir Freude bereiten muss und der Sinn dahinter nicht fehlen darf. Und da ich sehr bei mir bin, spüre ich es, wenn es eine Veränderung braucht. Kommt dir das bekannt vor?

Ich helfe passionierten Frauen bei ihrer Neuorientierung in ein sinnvolles Business – ohne große Umwege.

FINDE ZU KLARHEIT UND WERDE VON DEINEN KUNDEN VERSTANDEN UND GEBUCHT

Lade dir jetzt für 0€ mein Positionierungsworkbook für Solopreneurinnen herunter und lerne, wie du dich einzigartig positionierst und von deinen Kunden verstanden wirst.

Mit deiner Anmeldung willigst du ein, dass du dich zu meinem Newsletter anmeldest. Diese Einwilligung kann von dir jederzeit widerrufen werden. Detaillierte Erklärungen entnimm meiner Datenschutzerklärung. Ich freue mich auf dich!

Marketing coaching

FINDE ZU KLARHEIT UND WERDE VON DEINEN KUNDEN VERSTANDEN UND GEBUCHT

Lade dir jetzt für 0€ mein Positionierungsworkbook für Solopreneurinnen herunter und lerne, wie du dich einzigartig positionierst und von deinen Kunden verstanden wirst.

Mit deiner Anmeldung willigst du ein, dass du dich zu meinem Newsletter anmeldest. Diese Einwilligung kann von dir jederzeit widerrufen werden. Detaillierte Erklärungen entnimm meiner Datenschutzerklärung. Ich freue mich auf dich!

Marketing coaching

Tipps zu deinem Bussiness in meinem:

MARKETINGBLOG

Warum du ohne glasklare Positionierung strauchelst

Warum du ohne glasklare Positionierung strauchelst

Im Netz lese ich immer wieder den Aufruf von Coaches, auf eine Positionierung zu verzichten. Es wird damit argumentiert, dass sie einengt. Sie wird mit einem zu engen Kleid verglichen, welches die Luft zum atmen nimmt.  In diesem Blogartikel erkläre ich dir, warum...

read more
Berufliche Neuorientierung

Berufliche Neuorientierung

Lebst du aktuell dein Potential? Siehst du den Sinn in deiner Arbeit, stehst du zu 100% dahinter? Bist du aktuell zufrieden, glücklich? Oder denkst du über eine berufliche Neuorientierung nach? Bist du draußen in der Arena und stehst für das ein, was dir wichtig ist...

read more
Sich selbständig machen

Sich selbständig machen

Sich selbständig machen ist ein riesiger Schritt Ich möchte dir Mut machen, wenn du zu Beginn einer Selbständigkeit stehst und du einen riesigen Berg vor dir siehst, der unerklimmbar wirkt.   Ein Zitat von Michael Ende, welches mich sehr geprägt hat Vor kurzem...

read more
Investiere in dein Business

Investiere in dein Business

Kalkuliere richtig und investiere in dein ❤️-Business für Wachstum Du baust dir gerade aus Überzeugung ein Business auf, hinter dem du mit vollstem Herzen stehst. Du verdienst bisher wenig, bis gar nichts, schaust sehr auf deinen Ausgaben. Bei deinen Preisen bist du...

read more
Personal Branding

Personal Branding

In diesem Artikel wirst du lernen, warum Personal Branding so wichtig für dich als Einzelunternehmer ist und wie du es umsetzen kannst.   Warum ist Personal Branding für Einzelunternehmer wichtig? Um in einem stark umkämpften Markt bestehen zu können, musst du...

read more
Dieses Mindset hat mir geholfen

Dieses Mindset hat mir geholfen

„Die Realität ist immer freundlicher als dein Denken“ – Byron Katie Ich lese gerade das Buch „Lieben was ist“ von Byron Katie. Es hilft jene Gedanken zu identifizieren und zu hinterfragen, die dir Leid verursachen. Es ist ein Weg, der zum inneren Frieden und zum...

read more
Ziele und Maßnahmen

Ziele und Maßnahmen

Messbare Ziele, das Stiefkind der Selbständigen Hast du klar definierte Ziele? Oder hörst du auf dein Bauchgefühl? Wenn es um mein Business geht, finde ich es sehr schwierig messbare Ziele mit Datum der Zielerreichung zu definieren und diese regelmäßig zu...

read more
Lebe deinen Traum!

Lebe deinen Traum!

Sei mutig Du hast einen Traum, aber der Weg dorthin scheint unüberwindbar? Ein riesiger Berg aus Arbeit und auch viele Ängste lähmen dich? Die gute Nachricht: damit bist du nicht allein. Es ist beängstigend! Auf Social Media sieht man andere in dem Bereich, die so...

read more
Positioniere dich in deiner Nische

Positioniere dich in deiner Nische

Ich bin "nur" Einzelunternehmer, brauche ich eine Positionierung? Unbedingt und gerade dann! Warum? Der Markt ist ziemlich voll und deine Kunden werden mit Anzeigen, Bildern und Texten überflutet. Alle schreien „schau hier“. Alles was die Kunden nicht sofort und zu...

read more
Achtsamkeit

Achtsamkeit

Mein Weg zu mehr Achtsamkeit Als ich mich 2013 mit der Familienfotografie selbständig gemacht habe, waren meine Kinder noch klein. Es gab so unglaublich viel zu tun, neben den Kindern alles für die Selbständigkeit vorbereiten von Drucksorten über Abläufe entwickeln...

read more